Vita

Werkstatt

Seit September 2004 arbeite ich in meiner eigenen Werkstatt in Kemmern nahe der Weltkulturerbestadt Bamberg in Oberfranken. Als Gitarrenbaumeister habe ich den Anspruch, mich auch intensiv mit der Geschichte und den wissenschaftlichen Grundlagen des Instruments Gitarre auseinanderzusetzen. Regelmäßig unterrichte ich in Markneukirchen als Dozent am Studiengang Musikinstrumentenbau der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Lehrzeit

Das Handwerk des Gitarrenbaues habe ich von 1996 bis 1999 bei der Firma Hanika in Baiersdorf erlernt. Nach der erfolgreich bestandenen Gesellenprüfung wollte ich mehr über die Funktionsweise der Gitarre erfahren und besuchte ein Seminar bei dem israelischen Gitarrenbauer Boaz Elkayam. Dort erhielt ich einen ersten Einblick in die Kasha Bauweise.

Studium

Um die naturwissenschaftlichen Grundlagen des Instrumentenbaus zu erforschen und einen eigenen Stil im Gitarrenbau zu entwickeln, studierte ich von 2000 bis 2004 an der Fachhochschule für Musikinstrumentenbau Markneukirchen. Zu Beginn meines Studiums war es mir wichtig, die spanische Gitarrenbautradition zu durchdringen und meine Idee einer traditionell gebauten Konzertgitarre auf höchstem ästhetischen, handwerklichen und klanglichen Niveau zu formen.

Ausland

Das Praxissemester im Hauptstudium nutzte ich zur Rückkehr in die Werkstatt von Boaz Elkayam in Mexiko, wo ich die Kasha-Bauweise vor Ort erprobte. In meiner Diplomarbeit habe ich mich anschließend intensiv mit dem theoretischen Fundament der Kasha Bauweise auseinandergesetzt und deren praktische Umsetzung in einem eigenen Kasha Modell verwirklicht.

Portrait Thomas Ochs in seiner Werkstatt: Einpassen der Saitenreiter bei einem Akustik-Bass

 

Portrait Thomas Ochs in seiner Werkstatt: Raspeln eines Halses